Skip to main content

Mit Nähmaschine sticken

Nähmaschine sticken kann richtig Spaß machen

Mit einer Nähmaschine sticken und nähen wird immer beliebter. Dabei sind der eigenen Fantasie (fast) keine Grenzen gesetzt. Besonders angesagt ist derzeitig das Freihand-Nähen. Und schon der wichtige Fakt vorweg. selbstverständlich kann auch ihre Nähmaschine sticken! Dazu bedarf es keiner langen Erfahrung oder großen Vorbereitungen. Probieren Sie es einfach aus und freuen Sie sich auf gute Ergebnisse, die nach Ihrem Geschmack sind.

Ein bisschen Vorbereitung ist dennoch erforderlich

Der Transporteur Ihrer Nähmaschine muss versenk werden. Nur so kann der Stoff frei bewegt werden und ist in alle Richtungen flexibel zu führen. Der Schieber der Nähmaschine ist meist etwas schwer zu finden, befindet sich aber meist unter dem Nähfuß und ist durch die Zacken erkennbar. Sollte derNähmaschine sticken Transporteur nicht versenkt werden, so sollten Sie das Teil wenigstens abdecken. Als nächstes sollten Sie einen Freihand-Nähfuß besorgen. Nur so erhalten Sie die Oberfaden-Spannung, welche die Nähmaschine Stickerei verlangt. Sie können von der entstandenen Bewegungsfreiheit profitieren und saubere Nähte setzen.

Mit Ihrer Nähmaschine sticken – eine tolle und nützliche Beschäftigung

Sie werden erstaunt sein, wie angenehm es sich mit einer Nähmaschine die sticken kann, arbeiten lässt. Sie können sich frei bewegen, bekommen aber dennoch professionelle Ergebnisse. Sollten Sie noch ein Anfänger sein, so ist das auch kein Problem. Es gibt viele ansprechende Muster und Vorlagen. So können Sie sich ausprobieren und Ihr können weiter unter Beweis stellen. Selbstverständlich sollten Sie sich beim Nähmaschine Sticken nicht unter Druck setzen. Schließlich steht der Spaß im Vordergrund. So haben Sie immer ein persönliches Geschenk zur Verfügung, welches bestimmt auf das Wohlwollen Ihrer Freunde und Bekannten stoßen wird.

Die perfekte Nähmaschine Stickerei

Lassen Sie sich nicht entmutigen. Der erste Wurf gelingt nicht immer. Deshalb sind diverse Testläufe zum Nähmaschine sticken anzuraten. Zuerst müssen Sie ein Gefühl für die verschiedenen Bewegungen an Ihrer Nähmaschine erhalten. Sehen Sie, wie das Gerät reagiert und wie die Stiche ausgeführt werden. Mit einer Nähmaschine sticken ist etwas ungewohnt, aber die Routine wird sich schnell finden. Dabei sollten Sie beachten, dass auch die Nahtlänge und die Geschwindigkeit Ihr gesamtes Nahtbild verändern können. Dabei gilt:

– schnelles Nähen sorgt für ein langes Stichbild
– langsames Nähen verursacht ein kurzes Stichbild

Mit einer guten Nähmaschine für Stickerei geht Ihnen natürlich die Arbeit viel leichter von der Hand. So entstehen durchaus kleine Kunstwerke, wie sie nicht schöner sein können. Nützliche Inspirationen finden Sie dabei in Büchern oder Zeitschriften. Daraus können Sie natürlich diverse Abwandlungen entsten lassen, welche Sie anschließend mit Ihrer Nähmaschine sticken.

Das Motiv ist im Kopf – Sie können mit Ihrer Nähmaschine sticken

Es ist immer günstig, wenn sich das Motiv bereits vorab in Ihrem Kopf befindet. Also nicht gleich beginnen und mit Ihrer Nähmaschine sticken wollen. Nehmen Sie sich die erforderliche Zeit und überlegen Sie gründlich. Jetzt fehlt nur noch der Basisstoff und schon können Sie loslegen. Das große “Nähmaschine sticken” kann beginnen. Kontraste wirken immer besonders attraktiv. Alternativ empfehlen wir die altbekannte Stickmaschine.